Sehr stimmungsvoller und eleganter Maturaballabend in der Gleichenberghalle. * Herzlichen Glückwunsch *

Neueste Artikel

Laura 3int Laura BARTL, 7b, berichtet von ihrer erfolgeichen Teilnahme an der SUP Weltmeisterschaft 2017 in Dänemark. Herzlichen Glückwunsch, Laura!

 Die SUP-WM 2017-mit Laura Bartl


Ich bin Laura Bartl, gehe in die 7b und betreibe Stand Up Paddeln (SUP) leistungsmäßig. Diesen September nahm ich an den SUP-Weltmeisterschaften in Dänemark teil, was für mich eine unglaubliche Erfahrung war, gemeinsam mit den weltbesten Stand Up Paddlern aus 42 Nationen um die Wette zu paddeln.
Das erste Ereignis der 10 Tage andauernden Veranstaltung war die Eröffnungsfeier, bei der unser österreichisches Team gemeinsam mit den anderen Nationen im Zuge der Parade durch Kopenhagen zog. Am zweiten Tag stand bereits das Long Distance Race auf dem Programm, wobei ich zusah, wie meine Teamkollegen und etliche andere Sportler 18 km absolvierten. Am nächsten Tag war ich für meinen ersten Einsatz beim Sprint bereit. Dabei führte ich im Vorlauf ca. 100 Meter lang vor der späteren Weltmeisterin aus Slowenien, woraufhin mir die Kraft ausging und ich mich schlussendlich nicht für das Finale qualifizierte. Dennoch ein guter Auftakt und eine super Erfahrung.
Noch am selben Tag fuhren wir in das an der Westküste Dänemarks gelegene Fischerdorf Vorupor, wo in den folgenden Tagen die SUP-Surf- und Technical Race-Bewerbe stattfanden. Bei den Technical-Race-Vorläufen, wobei ein drei Kilometer langer Bojenkurs absolviert wurde, schaffte ich es zwar nicht unter die ersten vier meines Heats, die direkt ins Finale aufstiegen, konnte mich jedoch noch am selben Tag durch den Repecharge-Heat für das Finale qualifizieren. Die nächsten Tage verbrachte ich mit Regenerieren in Form von Relaxen und Surfen. Es wurden alle SUP-Surf-Heats durchgebracht und am vorletzten Tag des Events war es soweit: Das Technical-Race-Finale der Männer und Frauen stand auf dem Programm. Ich beendete das Rennen mit einem soliden 18. Platz und war froh, den Tag gemütlich mit dem Zuschauen bei dem extrem spannenden Herrenfinale und mit einer langen Surf-Session ausklingen lassen zu können. Am nächsten Tag paddelte unser Team Österreich noch bei dem Team-Bewerb mit, wodurch die endgültige Teamwertung feststand. Dabei gewann Australien wenig überraschend vor dem Überraschungszweiten Frankreich. Es folgten die Siegerehrungen und eine Schlusszeremonie, woraufhin wir uns wieder auf den Nachhauseweg begaben.
Die gesamte Veranstaltung machte viel Spaß und gab mir einen guten Einblick in die Szene der weltbesten Stand Up Paddler.

An dieser Stelle: Vielen Dank an das BORG Bad Radkersburg für die Unterstützung und die Möglichkeit, auf Fuerteventura zu trainieren und mich auf die Saison vorzubereiten.
Und auch meinen Eltern und meinen Sponsoren JP-Australia, WELCON-Luxury Wellness Products, Munich-sup.com, Supskin und Wwwindsquare möchte ich für die langfristige Unterstützung danken.

Laura 1int

Laura 3int

Laura 4int

Laura 2int

50-Jahre-Logo.png

Kooperationspartner

L2P

Go to top